Diese Website verwendet Cookies.
Skip to main content
Rudolf Schneider

Rudolf Schneider

Agraringenieur, Montabaur

Meine Themen:

  1. Soziale Gerechtigkeit
  2. Chancengleichheit
  3. Natur, Ökologie, Tierethik

Die soziale Frage ist immer zugleich auch die ökologische Frage

Die soziale Frage kann heute ernsthaft nur mit Blick auf ihre objektive Ankettung an die ökologische Frage beantwortet werden. Denn der Neoliberalismus hat nicht nur die menschlichen (= humanen), sondern auch die „natürlichen“ (= ökologischen) Grundlagen unserer modernen industriellen Produktion, der von ihr beförderten Art der Konsumption, ja der Weltzivilisation in einem Ausmaß zerrüttet, dass jede weitere Entwicklung des kapitalistischen Wirtschaftens, wie auch ihres gesellschaftlichen Überbaus in Frage gestellt ist. Wir müssen deshalb dieses einseitige Wirtschaftssystem überwinden, das auf dem gnadenlosen Profit und der Ausbeutung der natürlichen und menschlichen Ressourcen beruht. Ökologie und Klimapolitik sind nicht erst seit gestern ein Kernthema DER LINKEN. und hängen sehr eng mit der sozialen Frage zusammen.

Um eine glaubwürdige Antwort zu finden, dürfen wir allerdings den Neoliberalismus nicht „grün“ anstreichen, sondern müssen lautstark Forderungen nach einer anderen solidarischen Gesellschaft erheben. Wir müssen abrücken von einem Modell des grenzenlosen Wachstums, das unsere Erde nachhaltig unbewohnbar macht und hin zu einer füreinander einstehenden Gemeinschaft kommen, in der man den anderen wieder auf Augenhöhe begegnen kann.